Forschen und Experimentieren ist ein entscheidender Teil jedes Geschäfts. In einer lebendigen Branche wie die Spielentwicklung, die an der Schnittstelle von Design und Entwicklung verortet ist, ist es von höchster Wichtigkeit, Neues auszuprobieren, um eine Firma voranzubringen, sobald neue Trends am Horizont sind.

Nach ihrer Ausbildung in Südkorea, die ihr ein breites Verständnis von Game-Design und Virtual Reality mitgegeben hat, ist Yujin bei Gbanga angekommen, dank des Austauschprogramms IAESTE, der internationalen Austauschorganisation für die Vermittlung von Praktikumsplätzen im Ausland für Studierende technischer und naturwissenschaftlicher Fakultäten. Bei Gbanga arbeitet Yujin an einem explorativen Spiel mit dem Namen «A Cat in a Room», um VR mit der HTC Vive zu untersuchen und die Bedeutung für Mixed-Reality auszuloten. Sie ist nicht nur Spielentwicklerin aber auch aktive Mobile-Games-Spielerin und dank ihres Herkunftslands Südkorea kennt sie spannende Einblicke in eine der fortschrittlichsten und wichtigsten Gaming-Länder der Welt.

Dieses Wochenende ist Yujin am gameZfestival am Gbanga-Stand und steht gerne für Fragen rund um das experimentelle Explorationsspiel bereit!